Ankunft der Amethyst-Druse aus Rio Grande do Sul, Brasilien
Endlich ist das verschollene "Mitbringsel" aus Brasilien doch noch in Wallbach angekommen.
Die Druse war komplett eingebettet in feuchten Holzspänen, sodass sie sich während des langen Transports keinen Milimeter bewegen konnte.
Die Frage stelle sich, wie bekommen wir dieses riesige Ding ins Kabinett? Meine Freunde, jeder ein Fachmann, lösten das Problem gekonnt mittels eines Krans.
Mit den nötigen Hilfsmitteln ging es auch relativ einfach den "Berg" hinauf.
Hält der Holzboden wohl dieses Gewicht aus? Er hat gehalten und zwar ausgezeichnet.
Zum aufrichten der Druse musste aber der Kran in der guten Stube installiert werden. Muskelkraft alleine reichte nicht aus.
Nun steht das "Ding", immerhin noch 393 kg schwer und unverletzt, endlich an seinem Bestimmungsort.
Es darf gefeiert werden !
Druckerfreundliche Version Druckerfreundliche Version
 
Mario & Pia Henzi Wunderlin | Finstergässli 5 | CH-4323 Wallbach | Tel. 061 861 12 90 | mario-henzi@bluewin.ch